ÖGS – Die Österreichische Geologische Gesellschaft

ÖGS – Die Österreichische Geologische Gesellschaft

Die geologische Gesellschaft koordiniert unter anderem die Zusammenarbeit unter den österreichischen Geologen. Weiters kooperiert die Gesellschaft zwischen wissentschaftlicher und angewandter Geologie, denn die Vielseitigkeit der Geologen breitet sich in alle Arbeitsrichtungen aus.

Am 7. Dezember 1907 in Wien als Geologische Gesellschaft gegründet, wird die Vereinigung in- und ausländischer Geologen seit 1976 als Österreichische Geologische Gesellschaft (ÖGG) bezeichnet.

Die 1907 formulierten Zielsetzungen haben bis heute Gültigkeit:

  • Koordination der Zusammenarbeit unter den österreichischen Geologen
  • Kontaktnahme mit ausländischen Kollegen und Gesellschaften
  • Kooperation zwischen wissenschaftlicher und angewandter Geologie
  • Pflege der Vielseitigkeit aller geologischen Arbeitsrichtungen
  • Verbreitung geologischen Wissens und neuer Forschungsergebnisse
  • Offenheit der Gesellschaft für jeden an erdwissenschaftlichen Fragen interessierten Bürger

Zur Zeit gehören der Österreichischen Geologischen Gesellschaft ca. 500 Mitglieder an, davon einige aus dem Ausland. Zu den Aktivitäten der ÖGG gehört die jährliche Herausgabe des Austrian Journal of Earth Sciences (Nachfolger der „Mitteilungen der Österreichischen Geologischen Gesellschaft“), welches an mehrere ausländische geologische Vereinigungen, Universitäten, etc. verschickt wird. Weiters werden in den Städten Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Leoben, Salzburg und Wien regelmäßig Vorträge zu verschiedenen erdwissenschaftlichen Themen veranstaltet. Zusätzlich finden noch Exkursionen und Kurse statt.

www.geol-ges.at

Ähnliche Artikel