Sanierungskonzepte

BLUESAVE ist spezialisiert auf die Sanierung gründerzeitlicher Altbauten und entwickelte in letzter Zeit vermehrt auch integrierte Sanierungskonzepte für verschiedene Typen wie Wohnhausanlagen von großen öffentlich-rechtlichen Hausverwaltungen.

Im Sanierungskonzept werden alle Erkenntnisse aus der Phase der Projektentwicklung zu einer Sanierungsstrategie gebündelt und entsprechende Sanierungsmaßnahmen formuliert.

Denn Eigentümer erwarten von ihrem Hausverwalter einen technischen Investitionsplan für die nächsten fünf Jahre, der die Planbarkeit der vorhandenen und noch einzuzahlenden Mittel ermöglicht. Dazu braucht es eine fundierte Bewertung des bautechnischen Zustandes von Fassade, Dach, Fenstern, Stiegenhaus, Keller und Gebäudetechnik im Haus, mit einer adäquaten und aussagekräftigen Kostenschätzung. Sämtliche Varianten werden analysiert und gegenübergestellt. Neben den bautechnischen Ergebnissen und Gesamtkosten sind jedenfalls auch die erforderlichen Erhaltungs- und Verbesserungsbeiträge, die durch die einzelnen Mieter im Fall der Umsetzung zu leisten sind, darzustellen. Bei der Erstellung der Sanierungskonzepte werden förderungswürdige Maßnahmen der Gemeinde berücksichtigt, die der thermischen Sanierung der gesamten Gebäudehülle und ergänzenden Maßnahmen dienen.

Leistungen des Sanierungskonzeptes:

  • Erhebung des bauphysikalischen Gebäudezustandes mithilfe einer Heizwärmedarfs-(HWB)-Berechnung und eines Energieausweises
  • Befundung der für die hausseitige, für allgemeine Gebäudeteile und
    die wohnungsseitige Energieversorgung benötigten Elektroinstallationen
  • brandschutztechnische Überprüfung inklusive einer Risikobewertung der Brandschutzeinrichtungen
  • Erstellung und Digitalisierung von Bestandsplänen
  • Bestands- und Bauzustandsanalyse mit Darstellung vorliegender
    Konsensabweichungen und die Erstellung von einreichfähigen Unterlagen
    zur Konsenswiederherstellung
  • schematische Darstellungen aller Elektro- und Haustechnik-Leitungsführungen
  • Ausbaupotenzial der Wohnhausanlage
  • Ausarbeitung von Sanierungsvarianten sowie detaillierte Ausarbeitung der gewählten Sanierungsvariante

Ziele unseres Sanierungskonzeptes:

  • Bautechnik
    • geplante Sanierungsmaßnahmen sollen zu einer möglichst dauerhaften Verbesserung des Gebäude- und Wohnstandards beitragen
  • Wirtschaftlichkeit
    • alle geplanten Maßnahmen werden in einer mittel- und langfristigen Wirtschaftlichkeitsberechnung ökonomisch bewertet. Neben bestandstechnischen sind auch mietbezogene Ausgangsdaten, die Kostenplanung, Finanzierungsvarianten, Förderungen und Mieterlöse-Prognosen für die Berechnung der Projektrentabilität einzubeziehen
  • Kunden- und Marktorientierung
    • Der Entwurf eins Sanierungskonzeptes orientiert sich an den Kunden, Markt und das Unternehmen. Damit müssen gleichzeitig die Bedürfnisse der Bewohner im Interesse der Kundenbindung und die Erfordernisse des Wohnungsmarktes hinsichtlich der Erschließung neuer Marktsegmente Berücksichtigung finden. Eine geringere Fluktuation der Mieter, die verbesserte soziale Durchmischung und eine Imageverbesserung des Projektträgers am Kundenmarkt sind dabei stellvertretend genannte Effekte der Kunden- und Marktorientierung

Ähnliche Artikel